Motorsägenausbildung gemäß Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung DGUV Information 214-059


Arbeiten, die mit Motorsägen ausgeführt werden, sind mit einem hohen Gefahrenpotenzial verbunden. Um Unfälle und Gesundheitsschäden zu vermeiden, darf der Unternehmer nur Personen für Arbeiten mit der Motorsäge einsetzen, die persönlich und fachlich geeignet sind. Die fachliche und persönliche Eignung ist die Grundlage für ein sicheres und unfallfreies Arbeiten mit der Motorsäge. Durch die Benutzung geeigneter persönlicher Schutzausrüstung wird das Sicherheitsniveau zusätzlich verbessert.

Rufen Sie uns an, wir stehen Ihnen gern persönlich zur Verfügung.


Modul A – Grundlagen der Motorsägenarbeit (16UE)

  • Anforderungen aus Unfallverhütungsvorschriften und Regeln der Unfallversicherungsträger
  • Umgang mit Motorsägen und Werkzeugen
  • Arbeitseinsatz unter Praxisbedingungen, z. B. Arbeit am liegenden Holz, sowie Holzbauarbeiten, Fällung von Schwachholz bis 20 cm Brusthöhendurchmesser (BHD)

Theoretische Lehrinhalte (8UE)

  • Maschinen und Geräte (Motorsäge, Werkzeug, Hilfsgeräte, Hilfsmittel)
  • Arbeitsschutz (Anforderungen aus Unfallverhütungsvorschriften und Regeln der Unfallversicherungsträger, Arbeitstechniken)
  • Wartung und Pflege der Motorsäge und Werkzeuge

Praktische Lehrinhalte (8UE)

  • Motorsägeneinsatz in der Praxis (Arbeitsvorbereitung, Ermittlung der Einsatzbedingungen, Schnittübungen am liegenden Holz und am stehenden Schwachholz, Fällung von Schwachholz)

Modul B – Baumfällung und Aufarbeitung (24UE)

  • Fällung und Aufarbeitung von Bäumen über 20 cm Brusthöhendurchmesser (BHD)
  • Zufallbringen und Aufarbeiten einzeln geworfener, angeschobener oder gebrochener Bäume
  • Handseilzug und Seilwinde zur Unterstützung der Fällung

Theoretische Lehrinhalte (8UE)

  • Maschinen und Geräte (Auswahl, bestimmungsgemäßer Einsatz)
  • Arbeitsschutz (Anforderungen aus Unfallverhütungsvorschriften und Regeln der Unfallversicherungsträger, Arbeitstechniken)

Praktische Lehrinhalte (16UE)

  • Motorsägeneinsatz in der Praxis (Arbeitsvorbereitung, Ermittlung der Einsatzbedingungen, Baumfällung und -aufarbeitung, Erkennen und Beurteilen von Spannungen im Holz, Schnittführung bei Holz mit Spannungen)